Technik- und Produktionsleiter Oliver Kroll (rechts) überreichte zusammen mit Ausbilderin Elena Franke (links) einen Blumenstrauß für die ausgelernte Mediengestalterin Daria-Sue Göhr.

Daria-Sue Göhr legte ihre Prüfung ab und bleibt dem Gleitz Verlag erhalten

06.07.18 | Nach drei lernintensiven, aber auch aufregenden Jahren hält ­Daria-Sue Göhr aus Söhlde endlich ihr IHK-Abschlusszeugnis – mit einem sehr positiven Ergebnis – in den Händen.

Nach der einjährigen Berufsfachschule, die sie ab Sommer 2015 an der Walter-Gropius-Schule Hildesheim besuchte, begann sie ihre Ausbildung im August 2016 zur Mediengestalterin Digital und Print im Gleitz Verlag. Da die Berufsfachschule mit zur ihrer Ausbildung angerechnet wurde, fehlten ihr nur noch zwei Jahre Praxis, die sie im Verlag absolvierte.

Sehr schnell übernahm Frau Göhr selbstständig die Gestaltung von Anzeigen und diversen Printprodukten sowie die Beratung und Betreuung von Kunden bei Fragen zum Design oder Druck. Dabei arbeitete sie Hand in Hand mit dem Team aus den anderen Abteilungen zusammen.
Neben der Praxis besuchte Frau Göhr einmal in der Woche die Berufsschule, in der sie das ganze theoretische Wissen – der zum Beruf dazugehört – erlernte.

Ab Anfang 2018 hieß es dann für die ehemalige Auszubildende Bücher wälzen und das ganze Wissen und Gelernte aus den gesamten drei Jahren zu verinnerlichen.
Mitte Mai legte Frau Göhr ihre schriftliche, bundeseinheitliche Abschlussprüfung zeitgleich mit ihren Berufskollegen in ganz Deutschland ab. Darin kamen nicht nur fachspezifische Fragen rund um Medientechnik und -gestaltung vor, sondern auch Wirtschafts- und Sozialkunde sowie Kommunikation in Deutsch und Englisch.

Gleich im Anschluss hatte die zukünftige Mediengestalterin für das Gestalten und Anfertigen eines von drei Prüfungsstücken in ihrer Fachrichtung „Gestaltung und Technik“ zehn Tage Zeit und musste ihre Überlegungen schriftlich dokumentieren.

Aufgabe war der Entwurf eines Plakates für das Theaterprogramm einer Amateurbühne. Beide Prüfungsteile hat sie mit Bravour gemeistert.
Begleitet wurde Frau Göhr während ihrer Ausbildung von ihren beiden Ausbildern – Grafik-Designer Tomas Linz und Mediengestalterin Elena Franke. Beide haben sie in dieser Zeit tatkräftig unterstützt.

„Mediengestalterin zu werden ist schon sehr lange ein Wunsch von mir gewesen, umso mehr freue ich mich, dass ich es endlich geschafft habe. In den letzten drei Jahren habe ich sehr viel gelernt und bin mit meiner Berufsentscheidung zufrieden“, sagte Frau Göhr. „Noch mehr freue ich mich darüber, dass ich weiterhin Teil des Teams sein darf, denn die Arbeit im Gleitz Verlag bereitet mir viel Spaß.“

Der Lohn bestand nicht nur aus den sehr guten Prüfungsergebnissen, durch die sie mit zu den Klassenbesten gehört, sondern vor allem aus einem unbefristeten Arbeitsvertrag für die talentierte Mediengestalterin.

Wir gratulieren ihr nochmal ganz herzlich zum Erfolg und freuen uns weiterhin auf eine gute und lange Zusammenarbeit!

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen